Das Turnier der verpassten Möglichkeiten

Denkbar knapp gelang es dem FCO nicht ins Halbfinale einzuziehen. Nach einer durchwachsenden Vorrunde blieb den Kickern aus Oldenstadt am Ende "nur" das Platzierungsspiel um Platz 5. 

Wieder einmal fiel es dem FCO sehr schwer ins Turnier zu finden. Im 1.Gruppenspiel ging es gegen die SG Estetal. In einem Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften viel kein Tor. Und das trotz 12 Minuten Spielzeit. Nachdem die SG klar die ersten Minuten dominierte, war es gegen Ende der Partie Oldenstadt, die einem Treffer näher waren.

Nach kurzer Pause hieß der nächste Gegner JSG A/O Bargstedt. Der FCO war von Anfang bis Ende hoch überlegen. Doch leider gelang es ihm nicht, die sich ergebenen Räume zu nutzen. Zwar gelang Tristan Beensen das 1:0, doch spielerisch war das Match kein Leckerbissen. Das änderte sich auch mit dem 2:0 nicht. Bei diesem Ergebnis blieb es am Ende dann auch. Eigentlich hätte man dieses Spiel mit mindestens mit 5 Toren Unterschied gewinnen müssen. Doch das Toreschießen ist im Moment nicht die Stärke des FCO. Im letzten Gruppenspiel musste man nun gegen den Gastgeber JSG Jesteburg punkten, wenn man noch ins Halbfinale einziehen wollte. Und dementsprechend engagiert begann der FCO auch. Es wurden sich einige gute Einschussgelegenheiten heraus gespielt, doch keine wurde genutzt. Und dann kam es, wie es immer kommt, wenn du vorne deine Tore nicht machst. Mit einem sehr gut ausgespieltem Konter gelang Jesteburg mit dem ersten Schuss das erste Tor. Ein Knackpunkt im Spiel. Während Jesteburg nun immer mehr Sicherheit im Spiel hatte, war der FCO verunsichert. Folge war das 0:2 aus Sicht des FCO. Am Ende ein verdienter Sieg für die JSG. Doch hätte Oldenstadt die Chancen zu Beginn der Partie genutzt, wäre das Spiel sicher in eine andere Richtung verlaufen. Somit war man ausgeschieden, da der 2. Platzierte Estetal ein besseres Torverhältnis hatte als der FCO. Da machten sich die nicht geschossenen Tore aus dem Bargestedt Spiel bemerkbar. 

Im Spiel um Platz 5 traf man dann auf den Harburger TB. Zumindest jetzt ließ der FCO sein Können teilweise aufblicken. Sicher und hochverdient gewann man mit 2:0, durch Tore von Felix Zenker und Jannis Müller. Somit belegte man am Ende Rang 5. Keine Frage wäre heute mehr drin gewesen, doch dafür hätte man von Anfang an konzentrierter und zielstrebiger agieren müssen. Hinten steht der FCO wie gewohnt super gut (nur 2 Gegentore in 48 Minuten), doch vorne hapert es gewaltig. Daran muss der FCO arbeiten, um in 13 Tagen ins Finale der Hallenrunde einzuziehen.   

Besucher seit dem 14.08.2012

Besucherzaehler