SC Kirch-/Westerweyhe 2 - FCO 0:5 (21.11.2014)

FCO gewinnt kampflos das letzte Punktspiel im Jahr 2014

Aufgrund einer zu geringen Anzahl an Spielern trat der SC Kirch-/Westerweyhe nicht gegen den FCO an. Damit gewinnt der FCO  5:0 und landet damit auf dem 2.Platz in der Staffel. Somit wird man nach dem Winter aller Voraussicht nach in der Kreisliga spielen.                     FR

FC Oldenstadt - JSG Wipperau 2 11:0 (15.11.2014)

Steigerung in Hälfte 2

Am Ende war es dann doch deutlich. Der FCO gewann auch das Rückspiel gegen die JSG Wipperau. Nach nur einer 2:0 Führung zur Pause, konnte das Ergebnis nach dem Wechsel noch deutlich nach oben geschraubt werden.

Gegen gut agierende Wipperauer tat sich der FCO anfangs sehr schwer. Zwar wurden einige hochkarätige Chancen heraus gespielt, doch die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Doch dann erlöste Jannis Müller die Mannschaft. Tristan Beensen konnte kurz danach erhöhen. Doch nach diesen guten Anfangsminuten baute der FCO immer weiter ab, und der Gast kam immer besser in die Partie. Es blieb beim 2:0 zur Pause. Nach dem Seitenwechsel spielte der FCO endlich wieder ein bisschen zielstrebiger. Die Folge waren Tore durch Jannis, Paul und Maxim. Danach konnte Jannis noch zwei Mal zuschlagen. Auch Marcel Hamann traf. Gegen Ende der Partie brach der Gast aus Bankewitz etwas zusammen. Tristan und noch zwei Mal Jannis sorgten für den Endstand von 11:0.

Aufgrund der starken 2.Hälfte auch in der Höhe verdientes Ergebnis.                                                                        FR

FC Oldenstadt - JSG Holdenstedt 0:8 (22.10.2014)

Mit Leidenschaft und Kampf den Personalsorgen getrotzt

Denkbar schlechte Vorrausetzungen musste der FCO heute gegen den Spitzenreiter aus Holdenstedt beklagen. Neben dem erkrankten Torwart Hergen Petersen-Schulze, fehlte Oldenstadt zudem ihr ,,Fels in der Brandung", Abwehrmann Finn Mertinke, der aufgrund einer Verletzung an der Hand bis zum Winter ausfallen wird. An dieser Stelle wünschen wir Finn gute Besserung und schnelle Genesung!

          Doch die Befürchtungen, dass man heute abgeschossen werden würde, wurden zum Glück nicht wahr. Die Mannschaft zeigte von der ersten Sekunde an Leidenschaft und großen Kampf, sodass die Ausfälle halbwegs verkraftet werden konnten. Im Tor stand heute Marcel Hamann. Dieser hielt bis zur Halbzeit hervorragend, bis auch er, aufgrund einer Kehlkopfverletzung, vom Feld musste. An diesem Tag kam wirklich alles zusammen. Jannis Müller übernahm anschließend den Part als Torwart. Für Finn Mertinke spielte in der Abwehr der eigentliche Sechser Paul Pälschinski. Auch er machte seine Sache exzellent. So stand es lange Zeit 0:0. Doch dann viel aus dem Nichts durch einen Eckball das 1:0 für Holdenstedt. Im Folgenden fanden die Gäste besser ins Spiel. Zur Halbzeit stand es dann 0:3.

Auch in Hälfte zwei kämpfte die Truppe aus Oldenstadt unnachahmlich. Sogar zwei gute Tormöglichkeiten wurden herausgespielt. Doch einmal scheiterte Tristan Beensen am Schlussmann der Gäste, das andere Mal verpasste Luisa Liss nach einem klasse Solo das Tor nur knapp. Die Holdenstedter hingegen nutzen ihre Chancen eiskalt. Am Ende stand es 0:8. Ein verdienter Sieg für den Staffelprimus, doch der FCO hielt sehr stark dagegen.                                                                                     FR

FC Oldenstadt - SG Molzen/Rä 5:1 (11.10.2014)

Siegreicher Start in die Rückrunde 

Etwas holprig, aber letztlich sicher und verdient konnte auch die zweite Partie gegen Molzen gewonnen werden. Nach gutem Beginn fehlte im Anschluss die letzte Konsequenz. 

Der FCO fand gut in die Partie. Tristan Beensen besorgte schon in der 4.Spielminute die 1:0 Führung. Jannis Müller legte sechs Minuten später, mit einem sehenswerten Freistoßtor, nach. Doch ab dann spielte Oldenstadt fahrig. Vorne fehlte der letzte Biss und hinten wackelte man ein wenig. Doch Hergen Petersen-Schulze konnte sein Kasten bis zur Pause sauber halten. Vorne gelang nicht viel, sodass die 2:0 Führung das Halbzeitergebnis war. In Halbzeit 2 spielte der FCO dann etwas besser. Maxim Schazki markierte in der 34.Minute das 3:0. Nun war die Partie entschieden. Wenig später gelang dem FCO das 4:0. Nachdem eine Ecke von Maxim zunächst von der Molzener Abwehr geklärt worden war, kam Paul Pälschinski aus der 2.Reihe und nagelte den Ball mit voller Wucht, aber auch viel Präzession ins Tor. Der nächste, sehr schöne Treffer! Danach war noch einmal Jannis Müller der Torschütze - 5:0. Kurz vor Ende der Partie gelang dem Gast aus Molzen ein Ehrentreffer zum 1:5 ! Das war aber nur Ergebniskosmetik. Denn kurz darauf pfiff der Schiedsrichter die Partei ab, und der holte im 5.Spiel den 4.Sieg. Auch wenn die heutige Leistung sicherlich eine der schwächeren vom FCO war, gewann man hochverdient und sicher.           FR

 

 

 

FCO - Kirch-/Westerweyhe 2 22:0 (27.09.2014)

Tag der offenen Tür im Westerweyher Tor 

Mit dem höchsten Sieg aller Zeiten wurde der Gast mit einem satten 22:0 nach Hause geschickt. Dabei hätte auch dieses Spiel noch höher ausgehen können. Allerdings sind 22 Tore in 50 Minuten schon exzellent.

Der Torregen begann in der 3.Spielminute durch Jannis Müller. Eine Minute später setzte er gleich einen drauf. Danach war Tristan Beensen mit sein ersten beiden Treffern an der Reihe - 4:0. Anschließend konnte drei Mal, der am heutigen Tage überragende Maxim Schazki, treffen. Die Tore 8 und 9 erzielte Marcel Hamann, bevor wieder Maxim traf - 10:0.

Dann war erst mal Halbzeit.

Gleich nach Wiederbeginn gelang Luisa Liss das 11:0, ehe Tristan Beensen das Dutzend vollmachte. Auch die nächsten beiden Tore erzielte Tristan - 14:0. Dann war wieder Luisa Liss da und verwandelte zum 15:0. Wiederum nur eine Minute später krönte Tristan Beensen seine Top-Leistung mit seinem sechsten Treffer. Dann wieder Luisa - 17:0. Die beiden nächsten Tore erzielte wieder Jannis. Nun war noch einmal Maxim dran, der nach dem 21:0 von Marcel, den Schlusspunkt zum 22:0 setzte. Eine herrvorragende Torausbeute und eine sehr starke spielrische Leistung, gegen einen völlig überforderten Gegner.                           FR

JSG Wipperau 2 - FC Oldenstadt 2:12 (23.09.2014)

Souveräner Pflichtsieg

Sicher und ungefährdet fuhr man den 2.Saisonsieg ein.

Lediglich die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig.

Der FCO startete zielorientiert und konzentriert. In Folge dessen gelang Tristan Beensen das 1:0. Gleich darauf traf Maxim Schazki. Ein richtig schön herausgespielter Treffer. Genauso wie das nächste Tor, wieder durch Tristan. Anschließend konnte Jannis Müller auf 4:0 stellen. 

Doch dann kam es zu einem Missverständnis in der Oldenstädter Abwehr, sodass den Gastgebern der 1:4 Anschlusstreffer gelang. Nun kam es zu einem angeblichen Foulspiel im Strafraum vom FCO und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Diese Tormöglichkeit ließ sich Wipperau nicht nehmen. So stand es plötzlich 2:4, ohne das Wipperau am Spiel beteiligt war. Im Anschluss agierte Oldenstadt etwas nervös, sodass der Pausenpfiff wenig später zum richtigen Zeitpunkt kam.

Nach dem Seitenwechsel war der FCO wieder klar überlegen. Maxim, Tristan und Jannis münzten diese Überlegenheit in Tore um - 7:2 FCO ! Das Spiel war zwar entschieden, aber der FCO gab weiter Gas. Jannis erzielte auch das nächste Tor, ehe Marcel Hamann auf 9:2 stellte. Dann war noch einmal Jannis Müller - Show, der binnen weniger Minuten auf 12:2 stellte und damit den Endstand besiegelte. Ein zufriedenstellender Sieg, der aufgrund der zahlreichen weiteren Möglichkeiten noch viel höher hätte ausfallen müssen.                            FR

 

JSG Holdenstedt - FC Oldenstadt 7:0 (19.09.2014)

Starker Auftritt beim Kreismeister

Am Ende war es dann doch deutlich. Nach einer klasse 1.Halbzeit bricht der FCO zum Schluss der Partie etwas ein und verliert 7:0 beim letztjährigen Kreismeister.

Der Start verlief denkbar ungünstig. Schon nach 5 Minuten stand es 2:0 für den Favoriten. Anschließend konnte sich die Mannschaft aber sammeln und kam besser ins Spiel. Zwar war Holdenstedt klar spielbestimmend, doch große Torchancen konnten sie sich nicht herausspielen. Falls dann doch mal ein Ball durch kam, war Keeper Hergen Petersen-Schulze zur Stelle. Auf der Gegenseite setzte der FCO zumindest ein paar Nadelstiche. Nach Distanzschuss von Jannis Müller patzte der Holdenstedter Torwart, war allerdings im Nachschuss von Niklas Pätsch wieder auf dem Posten. Nach starker, vor allem kämpferisch exzellenter Leistung, ging es mit dem 0:2 in die Kabine.

Auch nach der Halbzeit war Holdenstedt besser. Doch wieder konnten Gegentore eine Zeit lang verhindert werden. Erst ein Strafstoß konnte Hergen ein weiteres Mal überwinden. Nun merkte man dem FCO den Kräfteverschleiß an. So konnte Holdenstedt gegen Ende noch auf 7:0 stellen. Dieses Ergebnis ist sicherlich etwas zu hoch, denn der FCO leistete lange Widerstand und kämpfte bis zum Schluss aufopferungsvoll.

                                                                                               FR 

SV Molzen - FC Oldenstadt 0:11 (12.09.2014)

Gelungener Auftakt

Mit einem hochverdienten 11:0 konnte heute der 1.Sieg im 1.Spiel der neuen Saison gefeiert werden. Dabei hätte dieser noch deutlich höher ausfallen können. Der Schwung aus dem guten Testspiel zwei Tage zuvor konnte mit in die Liga genommen werden.  

Der Start war allerdings etwas holprig. Der FCO brauchte gute 10 Minuten um die klare Überlegenheit in Tore ummünzen zu können. Dann brach Tristan Beensen nach schönem Weitschuss den Bann. Anschließend konnte er wenige Zeit später nachlegen. Nun war Oldenstadt im Spiel richtig angekommen. Felix Zenker konnte das 3:0 besorgen, ehe Marcel Hamann mit einem lupenreinen Hattrick auf 6:0 stellte. Dann war Halbzeit. Nach der Pause machte der FCO da weiter, wo er vor der Pause aufgehört hatte. Zudem kam, dass die Tore nun auch richtig schön herausgespielt wurden. Tristan Beensen konnte, mit seinem 3.Treffer am heutigen Tage, auf 7:0 stellen. Danach war Maxim Schazki an der Reihe. Auch Jannis Müller konnte sein Tor erzielen. Wenig später war wieder Maxim der Torschütze. Den Schlusspunkt setzte wiederum Marcel Hamann. Ein sehr gutes Spiel, gegen einen sehr schwachen Gegner. Daher ist das Ergebnis zufriedenstellend, gibt aber kein Anlass für Übermut. Mit dem letztjährigen Kreismeister, SV Holdenstedt, kommt im nächsten Spiel ein deutlich anderer Gegner auf die Mannschaft zu.                                                      FR

Besucher seit dem 14.08.2012

Besucherzaehler