Zwischenrunde Hallenrunde (05.12.2015)

Als Staffelsieger ins Halbfinale  

Durch einen über weite Strecken überzeugenden Auftritt erspielte sich der FCO das Ticket für das Halbfinale der Hallenkreismeisterschaft. Mit insgesamt 10 Punkten stand man am Ende ganz oben in der Tabelle und fährt daher mit ordentlich Selbstbewusstsein zum Halbfinale.

Der Start ins Turnier verlief ordentlich. Der erste Gegner war die zweite Mannschaft der SG Ebstorf. Durch einen starken Auftritt standen nach 10 Minuten die ersten drei Punkte auf der Habenseite. Tristan Beensen schoss das Tor des Spiels. Doch hätte das Ergebnis deutlich höher ausfallen müssen, aber der FCO vergab gleich eine Vielzahl von guten Möglichkeiten.  

Im nächsten Spiel musste man allerdings einen Rückschlag hinnehmen. Eigentlich konnte der FCO nach dem ersten erfolgreichen Spiel jetzt mit einer breiten Brust auftreten. Doch es folgte das schwächste Spiel der Runde. Das Spiel gegen Teutonia Uelzen 3 verlor man folgerichtig mit 0:1. Auch wenn man, ähnlich wie im ersten Spiel, einige Einschussgelegenheiten hatte, war der Auftritt nicht zwingend genug. 

Somit stand man im dritten Spiel schon gehörig unter Druck. Gegen den TSV Wriedel musste nun wieder ein Sieg her - und der gelang eindrucksvoll. Der FCO kombinierte stark und spielte hoch überlegen. Jannis Müller sorgte früh für eine beruhigende Führung. Wieder hatte man Chance über Chance, doch es wollte nur noch ein weiteres Tor gelingen. Nach einer der vielen Kombinationen stand Niklas Pätsch frei vor dem Tor und ließ sich diese Möglichkeit nicht nehmen. Am Ende stand ein ganz sicheres 2:0, welches deutlich höher hätte ausfallen müssen. 

Nun traf man auf die JSG Röbbelbach 1. Schon in der ersten Runde traf man sich. Dort hatten die starken Röbbelbacher mit 1:0 die Nase vorn. Heute gelang dem FCO die Revanche. Kurz nach Spielbeginn besorgte Tristan Beensen mit einer überragenden Einzelaktion das 1:0. Im Folgenden versuchte der FCO nachzulegen und spielte sich noch weitere gute Chancen heraus. Nach gut der Hälfte der Spielzeit musste Abwehrchef Finn Mertinke verletzt vom Platz. In der Folge wurden die Röbbelbacher stärker und versuchten noch einmal alles. Doch eine aufopfernde Truppe aus Oldenstadt kämpfte um jeden Zentimeter und bis zum Schlusspfiff und rettete das knappe 1:0 über die Zeit. Ein ganz wichtiger Sieg !

Dadurch war man bereits vor der letzten Partie für das Halbfinale qualifiziert. Im letzten Match des Tages traf man auf Kirch-/Westerweyhe. Schnell stand es 1:0 für den FCO - Torschütze war wieder Niklas Pätsch. Eigentlich beherrschte Oldenstadt Ball und Gegner, doch kurz vor Schluss fiel etwas aus dem Nichts der 1:1 Ausgleich. Direkt nach dem Anstoß hatte Tristan Beensen die Riesenchance zur direkten Antwort, doch er scheiterte am Torwart der Westerweyher. So blieb es beim 1:1 Unentschieden, welches am Ende für den Gruppensieg reichte.

Eine insgesamt sehr überzeugende Leistung des FCO! Doch am nächsten Sonntag im Halbfinale muss ein mindestens genauso guter Auftritt her, wenn man in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft einziehen möchte.

1. Hallenrunde (28.11.2015)

Sicherer Einzug in Runde 2 

Ohne jegliche Probleme gelang heute der Einzug in die 2. Hallenrunde der Hallenkreismeisterschaft. Durch drei Siege und einem Unentschieden war das Weiterkommen nie gefährdet.

Im ersten Spiel des Tages traf man auf die zweite Mannschaft des SV Teutonia Uelzen. Der FCO brauchte Zeit, um in die Partie zu kommen. Die ersten Minuten waren ziemlich holprig, sodass man zunächst mit 0:1 in Rückstand geriet. Nach 5 Minuten fing dich die Truppe aus Oldenstadt. Jannis Müller besorgte den verdienten Ausgleich. Im Anschluss blieb der FCO gleich dran. Wenig später legte Jannis mustergültig auf Jonas Kroll vor, der allein vor dem Tor eiskalt blieb und den Ball gekonnt am Torwart vorbei ins Tor schoss. So gelang dem FCO der erste Sieg im ersten Spiel.

Gleich darauf war die JSG Holdenstedt/Gerd 3 der Gegner. Von Beginn an übernahm der FC Oldenstadt die Kontrolle und erspielte sich Tormöglichkeiten. Zwei davon nutzte Jannis Müller und sorgte mit einem Doppelpack für einen ungefährdeten Sieg. Damit war man optimal mit sechs Punkten ins Turnier gestartet.  

Im dritten Spiel ging es gegen die JSG Uhlen-Kickers/Rip. Der FCO erwischte einen blitzsauberen Start. Nach Vorlage von Jonas Kroll gelang Maxim Schazki bereits nach zwei Minuten die Führung. Leider vermisste man es im Anschluss weitere Treffer nachzulegen. Dies war aufkommender Arroganz und einigen Nachlässigkeiten zu schulden. Kurz vor Schluss kam dann die JSG Uhlen-Kickers zu ihrer ersten Gelegenheit und nutzte diese eiskalt. So musste man sich mit einem ärgerlichen Remis begnügen.

Im nächsten Spiel traf man auf die JSG Wipperau 3. Auf überschaubaren Niveau sicherte wieder einmal Jannis Müller den Sieg. Der FCO tat nicht mehr als nötig, sodass man diesen Sieg als ,,Arbeitssieg" bezeichnen kann. 

Im letzten Spiel des Tages traf man auf den stärksten Gegner aus der Staffel, die JSG Röbbelbach 1. Nach 10 starken Minuten der Röbbelbacher stand es leider 0:1 aus Sicht des FCO. Ein verdienter Sieg des Gruppenersten.

Insgesamt ist man also ungefährdet und ohne Probleme in die 2.Runde eingezogen, ohne jedoch zu glänzen. Man könnte auch sagen, dass der FCO heute auf Energiesparmodus lief. 

Besucher seit dem 14.08.2012

Besucherzaehler