1. Hallenrunde (03.12.2016)

Top-Auftakt in die Hallenserie

 

Zum Start in die diesjährige Hallensaison ging es nach Bad Bevensen zur 1. Hallenrunde. Nach einigen Trainingseinheiten war dieses Turnier der erste Leistungsvergleich in der

Halle.

Als eine von fünf Mannschaften spielte man vier Spiele je 12 Minuten. Als erstes ging es gegen die SV Teutonia Uelzen III. In einem ausgeglichenen Spiel trennte man sich leistungsgerecht mit 1:1. Die leichten spielerischen Vorteile konnte der FCO zunächst nicht in Tore ummünzen. Schlimmer noch: kurz vor Ende der Partie, als sich schon viele auf ein 0:0 eingestellt hatten, ging Teutonia durch einen Konter in Führung. So wurde man ein wenig wachgerüttelt. Fast direkt im Anschluss gelang dem Team aus Oldenstadt der Ausgleich. Hergen Petersen-Schulze verwandelte, unter Mithilfe eines Verteidigers des Gegners, eine Ecke direkt ins Tor. Somit stand nach dem ersten Match ein Tor und ein Punkt. Für den Auftakt in Ordnung.

Im nächsten Spiel wartete die JSG Ilmenautal I, die ihr erstes Spiel siegreich gestalten konnte. Nach dem Unentschieden des FCO sollte nun der erste Sieg her. Daher richtete man die Mannschaft noch einmal offensiver aus. Mit Erfolg, wie sich heraus stellen sollte. In einem komplett einseitigen Spiel überrannte der FCO den Gegner und schoss die Truppe der JSG Ilmenautal I mit 5:0 ab. Felix Zenker (2) und Maxim Schazki (2) schnürten jeweils einen Doppelpack und Andrej Klauser traf.

Danach sah es der Spielplan vor, dass man direkt wieder spielen sollte. Nach fünfminütiger Pause stand die Partie gegen die JSG Röbbelbach auf dem Plan. Mit großem Selbstvertrauen, mitgenommen aus dem hohen Sieg gegen die JSG Ilmenautal I, hoffte man, auch dieses Spiel für sich entscheiden zu können. Doch nach 12 Minuten stand nur ein 0:0. Dies war aber lediglich der mangelnden Torchancenverwertung geschuldet. Der FCO war klar überlegen, erspielte sich eine Chance nach der anderen, doch der Ball wollte nicht ins Tor. Kurz vor Ende der Partie hätte man aber fast das 0:1 kassiert. Wieder wurde es durch einen Konter gefährlich. Doch Röbbelbach ließ die Möglichkeit liegen. 

So ging man ungeschlagen in die letzte Begegnung gegen die JSG Wipperau Bankewitz. Trotz des sicheren Einzugs in die nächste Runde, brannte die Truppe vom O-See noch einmal ein Feuerwerk ab. Am Ende stand ein hochverdientes 6:0. Diesmal war Jason Hasselberg doppelt erfolgreich. Dazu steuerten Andrej Klauser, Felix Zenker, Maxim Schazki und Jasper Dietrich jeweils ein Tor bei. 

Insgesamt standen demnach 8 Punkte und ein Torverhältnis von 12:1 nach vier Spielen. Das bedeutete Platz zwei, Punktgleich mit dem Staffelsieger SV Teutonia Uelzen III. Mit diesem Auftritt kann man sehr zufrieden sein und optimistisch in die nächste Runde gehen. Diese steht bereits am kommenden Sonntag auf dem Programm. Dort dürfte es aber bedeutend schwerer werden. Doch aufgrund dieser sehr guten Frühform darf man auch dort auf ein tolles Ergebnis hoffen.    

Kader:

Tor:                                                                                     Jannis Müller, Max Helmke

Abwehr:                                                                               Finn Mertinke, Max Offermann, Jenny Rutkowski, Jasper Dietrich

Mittelfeld/Angriff:                                                               Felix Zenker, Hergen Petersen-Schulze, Tristan Beensen, Maxim Schazki, Jason Hasselberg, Andrej Klauser

Besucher seit dem 14.08.2012

Besucherzaehler